Dilek Gürsoy

Bildcredits: Simon Erath

Name: Dr. med. Dilek Gürsoy
Alter: 44 Jahre alt
Beruf: Herzchirurgin/Kunstherzspezialistin
Wohnort: Neuss

  • Beschreibe Dich in 1-2 Sätzen!
    Ich bin hartnäckig, zielstrebig und leidenschaftlich, wenn es darum geht meine Visionen zu verwirklichen. Ich vermeide negative Menschen und Umgebungen, weil es für mich immer nur um die Sache geht und nie um das eigene Ego!
  • Welcher ist Dein Lieblings-TED-Talk?
    Schwierig zu beantworten…
  • Was magst Du am TED/TEDx Format?
    Es ist eine sehr niveauvolle Plattform, die eine interessierte breite Masse erreicht. Sie ist divers aufgestellt und es geht nicht um die Person, sondern um die Mission, die vertreten wird.
  • Was verbindest Du mit „Déjà-Vu – Vuja-De… oder die verschwommene Wahrnehmung“?
    Gerade in der Medizin gibt es Themenbereiche, die uns im Grunde genommen alle irgendwann in irgendeiner Form in unserem Leben mal begegnen werden. Ich möchte die Menschen insbesondere bezüglich der Herzinsuffizienz-Therapie aufklären. Welche Art von Optionen es gibt, auf die man im alltäglichen Leben nicht trifft bzw. erst gar nicht darüber informiert wird.
  • Was ist das Thema Deines Talks und warum brennst Du so dafür?
    Mein Thema ist der aktuelle Stand in der Kunstherztherapie- und Forschung. Aktuell ist für einen terminal herzinsuffizienten Patienten die beste Lösung eine Herztransplantation. Und ich sage, dass es nicht sein kann, dass im Jahr 2021 ein Mensch sterben muss damit ein anderer weiterleben kann. Wir brauchen Alternativen zu Organtransplantationen!
  • Wie bist Du auf TEDxStuttgart gestoßen?
    Ehrlich gesagt bin ich froh, dass ihr mich gefunden habt. Ich kenne die Plattform natürlich aus dem Internet, aber ich wäre nie selber auf die Idee gekommen euch zu fragen, weil es unerreichbar erschien. 
  • Wie ist/war die Vorbereitung auf Deinen Talk bei TEDxStuttgart 2021?
    Gut, locker, entspannt. Es ist gut zu wissen, dass es eine Art Auswahlverfahren gibt, was zeigt, dass ihr auf Qualität Wert legt.
  • Was ist für Dich die größte Motivation, morgens aufzustehen?
    Meine Familie, mein Beruf/Berufung… Herzchirurgie/Kunstherzforschung! 
  • Welche gravierendste Veränderung der Welt siehst Du in den nächsten 10 Jahren?
    Dass es keine Veränderungen oder Fortschritte In der Kunstherzforschung gibt. Aber ich und einige meiner Kollegen und Kolleginnen geben alles dafür.
  • Was war die bisher größte Herausforderung in Deinem Leben?
    Als eine selbstbewusste Frau mit einer klaren Vision Gehör zu finden, bei den Entscheidern, die mit einem Handschlag dazu beitragen könnten, die Zukunft der Medizin mit zu beeinflussen und zu verändern. Aber das wird noch! 
  • Nenne uns eine Lebensweisheit, die Du für wahr hältst.
    Fokussiere dich auf dein Ziel und gib niemals auf. Harte Arbeit wird früh oder spät immer anerkannt und es wird seine Früchte tragen.