Abonniere jetzt unseren Newsletter!

Stephan Bruckmeier

Stephan Bruckmeier

 

Biographie:
Stephan Bruckmeier wurde 1962 in Wien geboren und lebt seit über 20 Jahren in Deutschland. Er realisierte weit über einhundert Theaterprojekte in Deutschland, Frankreich, Kenia, Mosambik, den Niederlanden, Österreich, Ungarn und den USA. Er wurde mit dem Josef Kainz Preis Wien, dem Karl Skraup Preis Wien, dem Kölner Theaterpreis, dem Baden-Württembergischen Jugendtheaterpreis und der Stuttgarter Ehrenmünze ausgezeichnet. Von 1998 bis 2008 war er im Leitungsteam des Theater Rampe Stuttgart, von 2000 bis 2004 Intendant des NÖ.Donaufestivals. 2006 eröffnete er den Stuttgarter Fernsehturm als Theaterspielort. Er ist regelmäßiger Gast bei den Stuttgarter Schauspielbühnen, dem Altonaer Theater Hamburg und den Burgfestspielen Jagsthausen. Seit 2003 arbeitet er in Afrika, 2009 gründete er das Hope Theater Nairobi mit regelmäßigen Gastspielen in Deutschland. Seit 2011 lebt er auch in Nairobi und beschäftigt sich intensiv mit der schwierigen Beziehung zwischen den beiden Kontinenten Afrika und Europa.

Was bedeutet (e)Motion für Dich?
Motion und Emotion – Bewegung und Gefühl – das sind für mich die Antriebsfedern des Lebens, die Pole der Lebensenergie. Bewegung schafft Gefühl, Gefühl schafft Bewegung, so entwickeln und bereichern wir uns. Ohne Gefühl könnte der Mensch zwar analysieren und reflektieren, aber er würde viel weniger daraus machen, viel weniger mit den Erkenntnissen bewegen. Und ohne Bewegung würden sich die Gefühle nicht weiterentwickeln, möglicherweise nicht einmal entstehen. Ein Baby, das immer nur alleine und am selben Fleck gehalten wird, kann sich nicht zu einem vollen Menschen entwickeln. Das Leben ohne Emotion und Motion wär wie ein Stromkabel ohne Strom…


Hier geht’s zur Veranstaltung